ARD, US-Kampfdrohne Golinej Ataj… zu Debalzewo-Kessel.. (es heißt richtig Debalzewo und nicht …we, das ist der verhsste ukrainismus, den die donbasser ablehnen)

die ausgezeichnete Maulhure Ataj macht weiter: mit dramatisch verstellter Stimme berichtet sie, dass neben den Tausenden ukrainschen Soldaten dort 5-6 Tausend Bewohner eingeschlossen seien und es fehle schon Trinkwasser usw..

Die Bevölkerung des Donbass, die ukrainsichen Truppen als Besatzer, als Okkupanten wahrnimmt und die Masche von Ataj, sie als Opfer der Aufständischen darzustellen.

Kein Wort erzählt diese Tante davon, dass der ukrainischen eingekesselten Armee von Aufständischen freier Geleit für den Abzug angeboten war. Ich habe nicht mal gelesen, dass Aufständische dabei Bedingung stellten, waffen abzunehmen – aber wenn ja, auch noch ganz akzeptabel.

Kiev hat offenbar entschieden, wieder wie am Donezker Flughafen es soll “heroisch gekämpft werden”. Und hat die Vorstellung vom “Frieden”, dass diese Truppe dort bleibt und womöglich noch ungehindert versorgt werrden darf? In M insk wurde Debalzewo ausgeklammert, obwohl Aufständische es regeln wollten. Poroschenko leugnete dass dort ein kessel sei.

Golineh_Atai_Debalzewo

https://propagandamelder.wordpress.com/2015/02/17/propagandameldungen-vom-17-februar-2015/comment-page-1/#comment-3077

Advertisements