Desinformation + Halbwahrheiten + Spekulationen = Kriegstreiberei

Paradebeispiel: Focus. Der titelt nämlich:

„Russlands nächster Schachzug?Militärbasen, Panzer, Eingreiftruppen – So kann Putin seine Nachbarn schlucken“

http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/russlands-naechster-schachzug-militaerbasen-panzer-eingreiftruppen-so-kann-putin-seine-nachbarn-schlucken_id_4504214.html

Zitat: „Russland übt seit Jahren den Einmarsch in Nachbarstaaten. Mögliches Ziel: die Annexion von ehemaligen Sowjetgebieten. Vordergründiges Ziel: der Schutz russischer Minderheiten. Wo Putin Manöver abhalten lässt und in welchen Ländern russische Truppen stationiert sind – ein Überblick.“
Zitat Ende

Der geneigte Leser wird sich fragen: wie übt man den Einmarsch in Nachbarstaaten. Präziser: wie kann man eine Invasion üben? Die Antwort: Putin lässt Manöver abhalten.
Bislang betrachtete man allerdings diese Manöver nicht als Übung zur Invasion sondern, wie zum Beispiel lt. Spiegel als
„Großmanöver in Sibirien: Putin lässt Gefechtsbereitschaft der Armee prüfen“
http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-putin-ordnet-militaermanoever-in-sibirien-an-a-990981.html

Nix Genaues weiss man nicht, daher kennt man auch nur ein „Mögliches Ziel“ (s.Zitat).

Zitat: „Ist Putins Landhunger mit der Annexion der Krim und der Destabilisierung der ostukrainischen Gebiete schon gestillt?“
Zitat Ende.
Vielleicht sollte man mal dem Focus eine Landkarte Russlands schenken. Das Ding mit der „Lebensraumsuche“ ist nicht das Thema der Russen. Und wenn man in dem Artikel mal liest, um welche Gebiete es sich da handeln könnte, dann frage ich mich nach dem Nutzen. Das sind Gebiete, die keinerlei Gewinn bringen. Und ich dachte immer, dass man so eine Ausgabe wie einen Krieg nur dann tätigt, wenn es sich auch lohnt. Aber was weiss ich denn schon.

Zitat: „Und auch die russischen Luftmanöver im Baltikum und sogar vor den Grenzen anderer europäischer Staaten wie Großbritannien tragen nicht zu einer Entspannung der Lage bei.“
Zitat Ende

Über die Krim lass ich mich nicht aus. Das geht zu sehr an meine Nerven. Ich bin nicht mehr die Jüngste.

SOGAR VOR DEN GRENZEN! Ja genau lieber Focus. Das ist der springende Punkt. VOR. Also im internationalen Luftraum. Also vollkommen legal.
Ich weiss, man will Russland isolieren. Aber da ist man weit weg von. Denn den internationalen Luftraum, den dürfen sogar Russen nutzen.

Nun ein Lacher:
Zitat: „Die Truppenpräsenz Russlands im Ausland bereitet den westlichen Regierungen immer mehr Sorgen.“
Zitat Ende

Also all die letzten Jahre habe ich irgendwie die Meldungen über das weitgespannte Netz der russischen Militärbasen verpasst. Um Himmels Willen. Sind da etwa Tausende von Stützpunkten errichtet worden und keiner von uns hat es gemerkt? Steht der Russe doch vor der Tür?

Also jedenfalls nicht vor unserer. Denn:
Zitat: „Russland hat in neun ehemaligen Sowjetstaaten Truppen stationiert. Etwa 25 Militärbasen im Ausland sind bekannt.“
Zitat Ende

Wir haben mehr US Kasernen in Deutschland. Und Russland hat offenbar weltweit 25 Militärbasen im Ausland. Ja. Der Russe kommt. Seufz.
Aber gut. Aber die Anzahl der Militärbasen ist ja auch nicht so wichtig. Vielleicht sind da ganze Legionen versammelt. 10 riesige sind bedrohlicher als 100 kleine.
Aber ne:

Zitat: „Darunter bilden Stützpunkte in Georgien wesentliche Schwerpunkte. Hier sind in den abtrünnigen Gebieten Abchasien und Südossetien insgesamt etwa 2500 Soldaten stationiert.“
Zitat Ende

Der wesentliche Schwerpunkt liegt auf „Georgien“ mehrere Stützpunkte mit insgesamt 2500 Mann. Ja. So beginnt ein weltumspannender Feldzug.
Dazu ist natürlich interessant, das als Georgien eben Südossetien gilt (also keine Panik, die Russen sind NICHT in Georgien). Das mag ja sein, dass z.B. Südossetien nicht international anerkannt wird. Aber die Menschen dort wollen nicht zu Georgien gehören. Und als es 2008 schepperte, flüchteten die Menschen von da aus auch nicht in den gelobten Westen, sondern zum bösen Invasoren Russland.

Aber jetzt wird es wirklich perfide:
Zitat:
„Weitere 3200 Soldaten sind in Armenien mit der 426. Luftwaffengruppe und der 127. motorisierten Schützendivision stationiert.“
Zitat Ende.

Ja. Die sind in Armenien. Da sind sie AUF WUNSCH ARMENIENS! Denn: Aserbaidschan und Armenien befinden sich offiziell im Krieg miteinander. Armenien wird bedroht und konnte das EU Assoziierungsabkommen nicht unterschreiben, weil die EU forderte, dass Armenien auf den militärischen Schutz Russlands verzichtet. Armenien braucht Russland als Schutzmacht.
Während man also sagt: klar dürfen die baltischen Staaten in die Nato, die dürfen sich ihren Partner raussuchen, spricht man es den Staaten ab, die Russland als Schutzmacht wählen.
Das gilt dann auch für Kirgistan, das immerhin dieses Jahr Mitglied der Zollunion wird.

Oder auch für diese hier:
Zitat: „Weitere Militärbasen gibt es in Tadschikistan, Moldawien, Kasachstan und Weißrussland.“
Zitat Ende

Mal auflisten, wo die Basen sind:
Nicht in Georgien, sondern in Abchasien und Südossetien (beide wollen nicht zu Georgien gehören und betrachten Russland als Schutzmacht)
Armenien, auf Wunsch der Regierung
Tadschikistan, Kasachstan, Weissrussland, Kirgistan, alles Miglieder oder Anwärter auf Mitgliedschaft in der Zollunion.
Und dann noch Moldawien, wo KEINE russischen Truppen sind. Die sind in TRANSNISTRIEN. Und das will nicht zu Moldawien gehören und betrachtet Russland als Schutzmacht.

Ja, da kriegt man einen Eindruck, was Putin meinte als er von der geopolitischen Katastrophe sprach. Menschen die sich als Russen verstehen sollen keine Russen sein. Gehören geopolitisch zu Ländern und sollen sich gefälligst mit ihrem Schicksal abfinden.

Aber auch die Russen wissen: unglaublich viele Stützpunkte mit unglaublich vielen Truppen (haha) um Russland rum, damit gewinnt man keinen Krieg. Und daher:
Zitat: „Und Russland versucht, seinen Einfluss weiter auszudehnen: Weitere Stützpunkte sollen in Vietnam, Venezuela, Singapur und Nicaragua, auf Kuba und den Seychellen entstehen.“
Zitat Ende

Hm… und da wird es doch gerade lustig, oder? Ich mein, nicht dass Krieg, Armeen und Truppen heiter sind. Aber Liste ist heiter.
In Nicaragua wütenden die Amis.
Ein Teil von Kuba wird noch heute von den USA widerrechtlich besetzt gehalten (der Vertrag für Guantanamo lief vor Jahren aus, aber keiner ruft wegen der Besatzung, sind die Amis)
Zum Thema Vietnam, Krieg und USA muss man nix sagen.
In Venezuela versuchen die Amis seit Monaten einen Umsturz herbei zu führen.

Putin und Russland sind böse. Weil sie Basen eröffnen. Wenn die USA das machen, dann ist das gut. Denn das sind die Lieben. Offenbar sehen das immer mehr Nationen doch ein wenig anders.

Lieber Focus. Ihr habt Zypern vergessen.
http://www.welt.de/politik/ausland/article123789595/EU-Land-Zypern-oeffnet-sich-fuer-russisches-Militaer.html

Aber jetzt wird es richtig wild:
Zitat“In Russland selbst liegen mehrere Basen in Grenzregionen zur Ukraine, Georgien und Aserbaidschan.“
Zitat Ende

Ja. Böse Russen. Militärbasen in Grenzregionen. Also gut. Russische Basen, auf russischem Boden, mit russischen Soldaten. Da mag man sich jetzt fragen, was hat der Focus. Vor allem: nicht direkt an der Grenze, sondern in der „Grenzregion“.

Wer sich fragt, dem sei erklärt: jeder Staat hat das Recht innerhalb seines Landes zu tun was er will, das nennt man staatliche Souveränität. Vorausgesetzt: die USA mögen das. Ansonsten ist das böse.
Jedes Land hat das Recht seine eigenen Grenzen zu sichern, aber nicht gegen die USA.
Klar jetzt?

Gut, denn der eigentliche Bolzen kommt noch:
Zitat: „Die Analysten des International Institute for Strategic Studies (IISS) in London haben in einer Karte Putins südlich gelegene Militärstützpunkte lokalisiert. Sie zeigen Basen vor allem im grenznahen Raum zur Ukraine und Georgien.“
Zitat Ende

IN EINER KARTE PUTINS!!!!!!
Ja wie sind sie denn an Putins persönliche Landkarten ran gekommen?
Und wieso brauchen sie für diese Erkenntnis Putins Schulatlas oder was auch immer sie da in die Hand gekriegt haben? Sollten einem das die Satelitenbilder nicht auch sagen?
Und wieder sehr schön schwammig: grenznaher Raum….

Ich mach jetzt mal auf Merkel und geb den USA und ihren willigen Schergen Hausaufgaben auf:

Bitte fertigen sie klare Richtlinien an, wie weit von der eigenen Landesgrenze Russland sein eigenes Militär auf eigenem Boden stationieren darf.
Lassen Sie die Griffel von „Putins Karten“. Betrachten Sie statt dessen die Karte Russlands!
Und für Satelitenaufnahmen empfehle ich Ihnen: Finger weg von Natobildern. Fragen Sie Google. Deren Bilder (Google Maps) sind nicht nur deutlicher sondern sogar noch in Farbe. Wenn Sie lieb sind, wird Google Ihnen entsprechende Aufnahmen der eigenen Sateliten zur Verfügung stellen.

Der Rest des Artikels ergeht sich in Geschwafel von Truppenstärke, Einheiten, angebliche Bedrohung, angebliche Sorge etc etc.

Aber das Bonbon kommt unter dem Artikel. Da wird ein Filmchen gezeigt. Das wollt ich mir nicht auch noch antun. Aber da drunter steht was. Klitzeklein.
Aber der Herzenswunsch der transatlantisch geprägten Pressitutes zeigt sich in der Formulierung:

Zitat:“Serie: Welches Land hat wie viel Feuerkraft (1): USA gegen Russland: Die beiden mächtigsten Armeen der Welt im Direktvergleich“

USA gegen Russland.

IHR DEPPEN VOM LOKUS; WIR LIEGEN GENAU DAZWISCHEN!!!!!!


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/02/26/propagandameldungen-vom-26-februar-2015/comment-page-1/#comment-4333

Advertisements