Verteidigung: Schäuble verspricht mehr Geld für Sicherheit (FAZ)

Die FAZ ist wie ein Hund. Wirft ihr die Politik einen Knochen hin, wedelt sie mit dem Schwanz und nagt dran rum.

Die Friedensbewegung war ja dem Irrtum verfallen, daß es noch sicherer wäre, wenn keiner Waffen hätte. Aber „Sicherheit“ ist kein rechtlich definierter Begriff. Andere fühlen sich nur sicher, wenn Marschflugkörper über sie wachen, oder Spitzel in der Leitung horchen. Sicherheit bleibt ganz subjektiv, Frieden schaffen mit martialischen Waffen, ist auch eine Lösung. Vor allem kann man Uschi damit imponieren.

Wir sprechen nicht mehr von Polizisten und Soldaten, wir sprechen von „Sicherheitskräften“, das klingt modern, das klingt grün und irgendwie nach Zukunft. Schließlich haben sich die Grünen für eine Berufsarmee eingesetzt, da ist das Bio-Siegel jetzt drauf.

Deutschland liegt am Hindukusch, Soldaten passen nicht ins Fernsehen, Landesverteidigung war gestern. Der Hindukusch ist Spezialauftrag für eine Privatarmee. Blackwater, das ist Testosteron. Sniper – Peng! Terminiert! So schön kann Futurismus sein. Dann schicken wir Security, die wir schon aus unseren Einkaufsmeilen kennen, und die bildet die Sicherheitskräfte am Hindukusch aus.


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/03/01/propagandameldungen-vom-1-marz-2015/comment-page-1/#comment-4753

Advertisements