Alarm Alarm Alarm

Es gab mal eine Zeit, da wurden wir in den Medien beschossen, wenn sich irgendwo ein Verbrecher zeigte. Oder Elvis. Oder Ausserirdische. Wenn jemand nicht gesehen wurde, dann erfuhren wir es nicht. Ist ja auch irgendwie logisch. Russland hingegen stellt die Medienlandschaft auf den Kopf

Jetzt ist es allerings so: Putin wurde das letzte Mal vor einer Woche gesehen. Und alle überschlagen sich:

Der Spiegel fragt besorgt „wo ist Putin?“
http://www.spiegel.de/politik/ausland/wladimir-putin-geruechte-dementiert-haendedruck-bricht-dir-die-hand-a-1023157.html

NTV ist auch geknickt: „geht es Putin nicht gut?“
http://www.n-tv.de/politik/Geht-es-Putin-nicht-gut-article14685796.html

Die FAZ will nicht nachstehen: „was ist los mit Putin?“
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/in-russland-gibt-es-geruechte-ueber-putins-gesundheit-13478662.html

Die Welt ist nicht besorgt, sondern stellt fest: „Putin ist von der Bildfläche verschwunden“
http://www.welt.de/politik/ausland/article138329730/Putin-ist-von-der-Bildflaeche-verschwunden.html

Die Zeit wiederum wärmt alte Schlagzeilen auf: „Kreml dementiert Gerüchte über Erkrankung Putins“
http://www.zeit.de/news/2015-03/12/russland-kreml-dementiert-geruechte-ueber-erkrankung-putins-12141219

Eine Woche hat man den Mann nicht gesehen. Man stelle sich unsere Medienwelt vor, wenn jedesmal wenn die Kanzlerin mal wieder abtaucht, solch ein Feuerwerk an Meldungen losgehen würde.
Man stelle sich die Spekulationsmöglichkeiten vor. Mit jedem Tag, den man nichts von Merkel sieht, werden die Krankheitsbilder interessanter. Denn ehrlich gesagt: wir haben teilweise wochenlang nichts von ihr gehört und gesehen. Ich mein gut, so wie die Frau aussieht, muss ich das auch nicht haben.

Erinnert sich noch jemand daran, als Merkel beim hochdynamischen Ausüben von Ski-Langlauf auf den Arsch fiel und sich was anbrach? Das hat man relativ schnell in der Versenkung verschwinden lassen. Jetzt interessiert mich der dicke Hintern der Alten ja nicht wirklich, aber die Berichterstattung war doch sehr… dezent.

Aber eine Woche lang hat man Putin nicht gesehen und es wird geschrieben was das Zeug hält. Die Intention erschliesst sich mir nicht so ganz.
Was will man bei mir auslösen?

Zurück zu den Schlagzeilen, hier meine Antworten:

Wo ist Putin? Mit hoher Wahrscheinlichkeit in Russland.

Geht es Putin nicht gut? Natürlich nicht, der Westen arbeitet gerade daran, seine Arbeit der letzten 10 Jahre zunichte zu machen.

Was ist los mit Putin? Er hat die Schnauze voll von den Lügen, den Heucheleien und Angriffen des Westens.

Nur weil man ihn eine Woche nicht sieht, ist er nicht von der Bildfläche verschwunden. Gestern beklagte man noch, dass Putin den KSE Vertrag gekündigt hat. Also scheint er ja noch aktiv zu sein.

Und zum Thema „Kreml dementiert Gerüchte über Erkrankung Putins“ kann man nur noch sagen: mal wieder. Und täglich grüsst…..

Abschliessend: sonst hat man keine Probleme? Falls man die Hoffnung hegt, dass Russland sich auf die Knie fallen lässt und sich dem Westen ergibt, sobald Putin nicht mehr da ist, eine kleine Warnung: Ihr Medien und Politiker werdet euch noch nach Putin zurücksehnen. Denn die Hardliner stehen parat. Und DIE machen MIR Angst.


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/03/12/propagandameldungen-vom-12-marz-2015/comment-page-1/#comment-6337

Advertisements