http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-06/armenien-russland-proteste-revolution-electricyerevan

Der Interviewte wird in der ZEIT folgendermaßen vorgestellt: „Der Armenier Babken Dergrigorian, 29, verfolgte als Aktivist die Demonstrationen in Jerewan von Beginn an. Er studierte an der London School of Economics, schrieb seine Masterarbeit über zivilgesellschaftliche Bewegungen in Armenien, arbeitet gerade an seiner Dissertation zu diesem Thema und twittert unter @Babken vom #ElectricYervan, dem Protest in Jerewan.“

Erst in einem Leserkommentar wird präzisiert bzw. korrigiert: „Babken Dergrigorian, US-Bürger aus der Nähe von Glendale, Kalifornien. Sohn armenischer Eltern aus dem Iran. Nahm im April 2015 die armenische Staatsbürgerschaft an, um lokalpolitisch aktiv werden zu können. Ein Politikwissenschaft- Absolvent der UCLA und später der London School of Economics, arbeitete er an einer von Präsident Barack Obama Kampagnen in Florida und kam 2012 nach Armenien, um für eine „Menschenrechtsorganisation“ zu arbeiten.“ Soweit ich sehen kann, trifft das zu.

Also, verschwiegen wird im Artikel die ursprüngliche Staatsbürgerschaft („der Armenier Babken Dergrigorian“), das Studium in den USA und die Mitwirkung bei den Obama-Kampagnen. Dadurch wird der Eindruck erweckt, es handle sich um einen geborenen Armenier, der in London studiert hat. Und das angesichts des verbreiteten Verdachts, dass es sich beim „Elektromaidan“ um eine US-gesteuerte Bewegung mit dem Zweck des regime change in Armenien handelt.

Empörung unter den Kommentatoren, Schweigen der Redaktion. Ich wüsste gern einmal, wie viele von den Leuten, die die ZON-Artikel lesen, auch die Leserkommentare zur Kenntnis nehmen. Sind das so wenige, dass man eine so eine offenkundig propagandistische Darstellung riskieren und dann noch die kritischen Kommentare stehen lassen kann? Bestehen keine Bedenken, dass dadurch noch mehr Leute vom Glauben an die Medien abfallen? Aber immerhin nett von Herrn Dobbert, dass er dem Elektromaidan schon einmal ein Gesicht gegeben hat.


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/06/30/propagandameldungen-vom-30-juni-2015/comment-page-1/#comment-18912

Advertisements