Es ist noch keine 10 Uhr und der DLF hat schon das volle Programm an Russland-Hetze hinter sich. In den Nachrichten wird die AFD jetzt als pro-russische Partei bezeichnet. Herr Lucke scheint jetzt zum Liebling aufgestiegen zu sein, pro NATO, pro EU gegen Russland.

Weiterhin gab es ein Interview mit Gesine Dornblüth und Florian Kellermann, die für drei Wochen getauscht haben, Dornblüth nach Kiew und Kellermann nach Moskau. Dornblüth weiß zu berichten, dass das Klima in Kiew fantastisch ist und damit nicht nur das Wetter gemeint ist und Herr Kellermann kann nicht verstehen, dass die Protestler, gegen den Bau einer Kirche in einem Moskauer Park, nicht Putin direkt dafür verantwortlich machen. Das war wirklich schwer auszuhalten.

Dann gab es noch ein Bericht aus den baltischen Staaten und es natürlich Putin und Russland daran Schuld, dass diese Länder keine Flüchtlinge aufnehmen wollen. Das Trauma von der Sowjetischen Besetzung sitzt verständlicher Weise noch zu tief. Auf die Idee, dass dieses Trauma noch von der Schwedischen Besetzung, die noch vor der russischen Besetzung stattfand ist noch keiner gekommen.

Und dann gab es noch einen Beitrag über das neue Programm der Krim-Tataren, das jetzt aus Kiew gesendet wird, weil auf der Krim das nicht mehr möglich ist. Über die Gründe, warum der Sender auf der Krim geschlossen wurde, wurde natürlich nichts genaues, nur die allgemeine Unterstellung von Oppositionsbekämpfung. Das in der Ukraine das Musterbeispiel für Oppositionsunterdrückung herrscht, wird natürlich nicht erwähnt, das politische Klima ist ja nach Angabe von Gesine ja so toll.

Das war heute die volle Propagandaladung gleich am Morgen.


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/07/20/propagandameldungen-vom-20-juli-2015/comment-page-1/#comment-21967

Advertisements