In der Rundschau des Bayerischen Rundfunk wurde heute mal ebenso nebenbei (und selbstverständlich völlig kritiklos) über die größte NATO-Luftlandeübung seit Ende des Kalten Krieges im oberpfälzischen Hohenfels berichtet, an der Sage und Schreibe 5.000 Soldaten teilnahmen. Das ganze wird eingeleitet mit dem Satz „Es tut sich was am Himmel über dem oberpfälzischen Hohenfels“, gerade so, als ob es um was banales wie das Wetter geht. Der ganze Bericht wirkt wie ein Werbefilmchen für die amerikanischen Streitkräfte und soll wohl dem besorgten deutschen Bürger das Gefühl geben, dass das US-Militär im Ernstfall in Null-Komma-Nix zur Stelle ist um weitere Truppen hierher zu verlagern und uns alle zu retten. Bei der Übung handelt es sich natürlich nicht um eine Provokation von Seiten der NATO (denn provozieren tun ja nur die Russen mit ihren Übungen), sondern um eine „Demonstration der Stärke gegenüber möglichen Gefahren aus dem Osten und dem Nahen Osten“.

Hier der Link zur Sendung in der BR-Mediathek:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/rundschau114.html

Der Beitrag beginnt bei 8:21


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/08/26/propagandameldungen-vom-26-august-2015/comment-page-1/#comment-26437

Advertisements