Also die Illner-Sendung,….ich muss sagen……,sorry,…es kommt mir nur schwer über die Lippen, aber…….sie war gut !

Bin gleich am Anfang schon mal fast vom Hocker gefallen, als sie Putin und Assad lediglich als „Diktator“ bezeichnet hat und unseren lieben NATO-Verbündeten und EU-Anwärter Erdogan als „DESPOT“ ! Also nach meiner Einschätzung ist ein „Despot“ eine noch etwas härtere Nummer als „Diktator“. Als sie das gesagt hat, da dachte ich zuerst, sie hats wahrscheinlich verwechselt, vermutlich hatte sie die Anweisung es eigentlich anders herum zu sagen.

Aber dann gings los.

Ok,…die Sendung wäre natürlich grundsätzlich noch besser geworden, wenn die VdL, der General des Teufels und der Asselborn zuhause geblieben wären. Deren Beitrag zum Erkenntnisgewinn war für den uninformierten Zuschauer unterm Strich zu vernachlässigen, der Anteil an Lügen und Propaganda in deren Aussagen stellte das bisschen „Wahrheit“ wie erwartet weit in den Schatten (der böse Assad, der sein Volk bombardiert und sein angeblicher Chemiewaffeneinsatz, das obligatorische Putin- & Russlandbashing, das übliche „Wir sind die Guten“ – Geschwafel).

Die unmittelbarste Wirkung der russischen Anti-Terror-Mission äußerte sich natürlich (mal ganz abgesehen von der offensichtlich generellen Erschütterung in den westlichen Propagandaabteilungen und dem daraus resultierendem Richtungsumschwung) unverkennbar in den Aussagen von VdL. Sie hat zwei oder drei mal betont, daß der wichtigste gemeinsame Feind der IS ist, von Assad-Bashing war aus ihrem Mund nicht mehr viel zu hören. Das hörte sich noch vor wenigen Wochen ganz anders an.

Wie gesagt, die Sendung wäre bestimmt noch viel besser geworden, wenn man nur den Oskar und den Suleiman eingeladen hätte, denn auch Illner glänzte diesmal in völlig unerwarteter Weise mit m.E. erstaunlich guten Fragen, auch wenn gute Fragen alleine nicht ausreichen, da man als Journalist ebenfalls auf eine Beantwortung der Fragen drängen muß und sich nicht mit einem Drumrumlabern zufrieden stellen darf. Dennoch möchte ich der Illner mal für eine faire und halbwegs niveauvolle Arbeit ausnahmsweise mal meine Anerkennung aussprechen. Wenn sie will, und man es ihr erlaubt, dann kann sie schon. Sie ist eben eigentlich ein kluges Köpfchen. Ich führchte nur, das war jetzt mal wieder so ne Alibisendung, und in den nächsten 10 gibts wieder nur Bullshit und Lügen.

Aber trotzdem…, nach der letzten Anstalt-Sendung war DAS jedenfalls in meinen Augen und zu meinem großen Erstaunen, hauptsächlich natürlich wegen Oskar und Suleiman, DIE Sendung in den MSM, mit dem größten Wahrheitsgehalt.
Für den durchschnittlichen PS-Leser gabs zwar grundsätzlich nichts neues zu erfahren,
für einen etwas weniger gut informierten Zuschauer aber durchaus (was ja auch der Sinn solcher Sendungen sein sollte). In Anbetracht dessen und des von den MSM eigentlich Gewohnten und Erwarteten, verdient diese Sendung daher von mir das Prädikat : sehenswert !.


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/10/30/propagandameldungen-vom-30-oktober-2015/comment-page-1/#comment-35690

Advertisements