FritztheCat sagte:

16. November 2015 um 19:15

Dem letzten Wort des Artikels ist nichts hinzuzufügen.

http://russia-insider.com/en/politics/putin-exposes-g20s-financial-ties-isis-during-antalya-summit/ri11199

Jetzt wird’s ernst: Putin enthüllt finanzielle Verbindungen von G20-Staaten zu ISIS

von Rudy Panko, 16.11.2105

Ein klassischer Schachzug von Putin. Der russische Präsident legte Beweise vor, dass Mitglieder der G20-Staaten ISIS finanzielle Unterstützung gewährten…und das während dem G20 Gipfel in Antalya. Nach dem Gipfel sprach Putin mit Reportern:

„Ich habe Beispiele aus unseren Daten über die Finanzierung des Islamischen Staats durch Personen verschiedener Länder vorgelegt. Die Finanzierung kommt aus 40 Ländern, wie wir herausgefunden haben, darunter einige G20-Mitglieder.“

Putin legte auch Luftaufnahmen über die lukrativen Ölschmuggelaktivitäten des IS vor: (Anm.d.Ü.: angeblich $40 Mio.):

„Ich zeigte meinen Kollegen die Luftaufnahmen, diese zeigen deutlich das wahre Ausmaß des illegalen Handels mit Erdöl und Raffinerie-Produkten. Konvois über Dutzende von Kilometern, die über den Horizont hinausreichen wenn man sie aus 4.000 bis 5.000 Metern Höhe sieht.“

Bemerkenswert: direkt nach dem Gipfel verkündeten die USA, dass ihre Kampfjets damit begonnen haben die Lastwagenkolonnen von ISIS zu attackieren, die „das von ihnen in Syrien geförderte Erdöl schmuggeln.“ Was für ein seltener Zufall! Es scheint als wussten die USA ganz genau wo diese Konvois waren, aber sie hielten es bis jetzt nicht für nötig sie zu zerstören. Die Welt ist voller Rätsel!

Aber der Kern der Geschichte ist, dass Putin tatsächlich die größten Wirtschaftsmächte der Welt konfrontiert und ihnen mitten ins Gesicht sagt: Russland weiß ganz genau was Ihr treibt.

Respekt.

Advertisements