Im ZDF Kriegstreiber-, pardon, heute-journal am 04.12.2015 erweist sich
Kristin Helberg im Interview mit Klaus Kleber als würdige Gesprächspartnerin.
“Kaum ein anderer deutschsprachiger Journalist kennt Syrien so gut wie Kristin Helberg” (Claus Kleber)

Ihr zufolge gibt es im Einflussgebiet des IS nicht nur gemässigte Rebellen, sondern diese verschiedenen Gruppen “Kurdische Kämpfer, auch gemässigte arabische Gruppen, asyrische Milizen”, würden geinsam “die demokratischen Kräfte Syriens” bilden und seien unterstützungswürdig.

Ohne anti Putin Hetze geht es aber auch bei ihr nicht.
Kristin Helberg:
“Und jetzt muss man Wladimir Putin tatsächlich dazu bringen, sich daran zu halten und zu sagen O.K., wir bekämpfen gemeinsam den IS, nicht die Zivilisten, nicht andere Rebellengruppen in Syrien”
Das sagt, die verschwurbelte Ausdrucksweise runtergebrochen, nichts anderes aus, als das Russland neben anderen Rebellengruppen auch die Zivilisten in Syrien bekämpft hat und wird durch nichts belegt.

Als “Weg zu weniger Bomben” (Kleber).
schlägt diese Kristin Helberg vor, “Assads Hubschrauber mit Fassbomben” vom Mittelmeer aus, wo ja nun auch die deutsche Fregatte Ausgburg im Kriegseinsatz unterwegs sein wird, mit Raketen abzuschiessen.

Gleichzeitig will sie, bzw. angeblich die Syrer, “Bombenverbotszonen”, also sichere Rückzugsgebiete für IS Kämpfer.
Man fragt sich, auf wessen Seite steht die eigentlich?
“Assad schiesst ja gezielt Raketen auf Krankenhäuser” (Helberg) und sei der “Hauptfeind” der Syrer.

Was die dort vorgestellt hat, ist die Blaupause, wie man am schnellsten, ohne sich etwas nachsagen lassen zu müssen, zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit Russland kommt.

“Die Russen bombardieren alles ausser IS” (Claus Kleber, beim Lügen erwischt)

Es wurde auch im Auftakteinspieler zum Thema direkt gelogen. Es werden nicht 6, wie behauptet, sondern 8 Tornados verlegt, (damit 6 einsatzbereit sind).
Nur zur Erinnerung – vor 2 Wochen war noch von 4 Tornados die Rede.


https://propagandamelder.wordpress.com/2015/12/05/propagandameldungen-vom-05-dezember-2015/#comment-40895

Advertisements