Habe kürzlich nach “Propagandaschau” im Internet gegoogelt, und was einem da an vulgärst-propagandistischer Scheiße ins Gesicht fällt, das ist abenteuerlich! Dort marschieren offenbar die sogenannte “Antifa” und vergleichbare GesinnungsgenossInnen mit einer Fulminanz an geistiger Inkompetenz und einer Härte an faschistoidem Fanatismus, die seinesgleichen suchen auf dieser Welt. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen – diese Extremisten sind das prototypische Paradebeispiel für den allemannischen Größenwahn, reden sich aber ein und glauben auch ernsthaft daran, dass ausgerechnet sie (!!!) den deutschen Ungeist vertreiben könnten und würden!

Interessant ist, dass diese Irregeleiteten – zumeist jüngeren Alters und ohne nennenswerten Bildungshintergrund – all das ablehnen und bekämpfen, was einst die Kernideen “linker Fortschrittsvisionen” ausmachte: die Kritik am US-amerikanischen Imperialismus (das Programm heute: “Oh yeah – yes we can!”), die Kritik an jeglicher Form zionistischen Militarismus (sei alles “Antisemitismus”), ja selbst die Kritik am kapitalistischen Wirtschaftssystem (“Kapitalismus – was ist das”)! Das ist nicht nur ungeheuerlich – es ist absolut irre! Diese geistig Verkümmerten und Irregeleiteten behaupten von sich, die “Vorhut” des modernen “Linksseins” zu verkörpern, und sind in Wahrheit das armselige, ja das armseligste Produkt eines neuen – politisch-korrekten – Faschismus, der bereits seit einigen Jahrzehnten die Kreativität und den Freiheitswillen des menschlichen Geistes in der westlichen Welt zu kontrollieren und zu manipulieren versucht. Mit Erfolg, wie man sieht.

Was diese Dummköpfe nicht verstehen wollen, nicht verstehen können und nicht verstehen werden: sie sind exakt das, was sie zu bekämpfen vorgeben! Engstirnige und zutiefst intolerante Extremisten, deren “Wertesystem” ein Konglomerat aus Vorurteilen, Stereotypien und Feindbildern ist – das Feindbild “des deutschen Nazis”, den sie in ihrem psychopathologischen Wahn in allen Ecken und Winkeln zu sehen vermeinen, selbst wenn er nur als Liberaler oder Wertkonservativer daherkommt. Letztere werden im Neusprech der pseudolinken Propaganda als “rechtspopulistisch” und sogar als “rechtsextrem” diffamiert und denunziert.

Frappierend ist auch, dass diese irregeleiteten Fanatiker (und das sage ich vollen Bewusstseins als jemand, der an der Universität viele Jahre in Politischer Psychologie und Sozialpsychologie unterrichtet hat) zumindest ideologisch auf weitgehende Akzeptanz im medialen und politischen Mainstream unseres Landes stoßen. Die “Antifa” geriert sich als eine Art “extreme” Variante dieses Mainstreams, weshalb sie einem Herrn Maas und anderen pseudolinken Glaubenskriegern auch nicht wirklich Feind sind. Man findet sich wertemäßig zusammen auf nahezu allen Themengebieten des „globalpolitischen Diskurses“: der “Frauenfrage” und des “Genderismus”, der pro-atlantischen Freundschaft mit dem amerikanischen Militarismus und Imperialismus, der grundlegenden Akzeptanz des kapitalistischen “Liberalismus”, der pro-israelischen Haltung um nahezu jeden Preis einschließlich der Kriminalisierung von Kritikern des israelischen Terrors in Nahost und anderswo, der Feindschaft gegenüber Putin und anderen vermeintlich “autokratischen Herrschern” und so weiter und so fort.

Die Hetze gegen die „Propagandaschau“ und andere kritische Seiten (z.B. „KenFM“ oder die „NachDenkSeiten“) muss aufmerksamst beobachtet werden! Dem neuen Faschismus muss weiterhin und immerfort entschieden Paroli geboten werden!


https://propagandaschau.wordpress.com/2016/07/23/offene-diskussion-292016-eure-medienkritik-ist-gefragt/comment-page-1/#comment-93127

Advertisements