3SatFestival – Jubiläumsgala am Vereinigungstag

…die aktuellen Höhepunkte aus Kabaratt und Comedie, Kleinkunst und Musik.

Der ZDF-Intendant in der ersten Reihe – wie der Rektor in der Schule, wenn er sich in die hinterste Reihe im Klassenzimmer setzt, um den einen auffälligen Schüler in
den Fokus zu nehmen (ich weiß wovon ich rede, ch war so einer, nein, nicht der Rektor).

Der im Fokus heute – der Moderator? Tobias Mann, bei der Präsentatition seiner Strafarbeit. Steineklopfen ist angesagt, für Monate unziemlichen Gebahrens in Kabarettsendungen von Lerchenberg. Ich war ja vorgewarnt, wurde hier auf dem Melder die letzten Tage von unterirdischen Leistungen vom Duo-Kollegen von Mann-Sieber neulich berichtet.

Der Einstieg: ein Gesangsvortrag vom – offensichtlich kastrierten – Mann: Kabarett ist toooooat!
Und dann tatsächlich: Mann kündet vom erhobenen Zeigefinger und der Forderung von Oben nach mehr Ausgeglichenheit. Dafür verspricht er dann auch umgehend zu sorgen.

Nein, die versprochenen anderthalb Stunden, sind noch nicht rum, wie ich das so schreibe.

Doch, trotz der restriktiven Rahmenbedingungen, mühen sich die – bisher aufgetretenen – Manns, die Rebers, die Puffpaffs redlich, in das vom Intendanten mit dem Fernsehrat abgestimmte script und dem dafür notwendigen kabarettistischen Niveau das ein oder andere Schnippchen zu schlagen. Bei den als zulässig vorgegebenen Themen ist das natürlich schwer, aber doch, die gezeigten Anstrengungen sind löblich. Es muß aber wohl bezweifelt werden, dass so was noch ein zweites Mal durchgehen könnte.

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass 3Sat eine Gemeinschaftsproduktion mit den TV-Anstalten aus den Alpenrepubliken darstellt. Würde mich nicht wundern, dass das heute Abend die Abschlusssendung gewesen sein könnte. Eine schriftliche Kündigung ist m.E. nicht erforderlich. Gerade wurde bekanntlich ZDF-Kulur eingestellt zum 30.9. Empfehlung in aller Güte, die Einstellung von 3Sat kann zeitnah folgen.

Nein, an Tobias Mann hat’s nicht gelegen. Hat seine Sache – den Umständen entsprechend – zur Zufriedenheit erledigt, er hat sich redlich bemüht. Ob der Intendant der gleichen Meinung ist?

Jetzt ist das Ende erreicht. Es hat sich nichts Gravierendes mehr erreignet!

P.S.
Tobi konnte sogar kräftig dem Nu(hr) eine reinwürgen. Wenigstens etwas! Merci, vielmals!
Kollegial war das ja nicht, aber doch mal wieder notwendig, bei der Performance in jüngster Zeit.


https://propagandamelder.wordpress.com/2016/10/03/propagandameldungen-vom-03-oktober-2016/comment-page-1/#comment-85726