Mir ist (leider) aufgefallen, dass einige Leute auch ausserhalb Russlands auf bestimmte unheilvolle Narrative reinfallen, die genau die Zielgruppe der Leute treffen(sollen), die sich nicht dem Mainstreamschwall ergeben und recherchieren… und dennoch in die Irre geführt werden können.

Also nochmal in Verbindung mit der Verhaftung des jetzt ex-Wirtschaftsentwicklungsministers Uljukajew wurde hier schon der Name Glas’jew genannt mit eben der Vorstellung er wäre die Alternative zu den Uljukajews.

Liebe Leute, für euch zum Nachdenken erstmal ein Bild.

Von Links nach Rechts:

Alexandr Schokhin in Jelzin/Gajdar-Zeiten Arbeitsminister, Stellvertretender Premierminister im Breich soziale Reformen also direkt verantwortlich für die Zerlegung sozialer Stкukturen in den 90ern im Laufe der liberalen Reformen, Wirtschaftsminister im Jahr 1994, zur Zeit Vorsitzender des „Russischen Rates der Unternehmer und Industriellen“… und meldete sich al erster öffentlicher Verteidiger Uljukajes und Kritiker der Verhaftung.

Petr Awen milliardenschwerer Banker(Alpha-Bank), unter Gajdar Minister für Aussenhandel. Und Figurant eines interessanten Ulks im Laufe des US-Wahlkampfes wegen der Alpha-Bank zusammen mit seinem Partner Friedmann. Eigtl. versteht der gute Mann was vom Hedgen und hat sowohl einen der Clinton-Berater eingestellt als auch einen von Trump, was an sich schon gut lustig ist. Investitionen von 3 Mrd. Dollar in die US-Wirtschaft hat man auch angekündigt. Awen wurde der „Corporate Citizen“ Preis Verliehen in 2015. Also konnte doch garnichts schiefgehen. Nach London ist der auch schon abgedüst bejubelt von den Liberalen in Russland, hat er doch nach ihrer Meinung DEN Traum eines Liberalen verwirklicht – in Russland „verdient“ und „aus diesem schrecklichen Land“ abgehauen in die „Freie Welt“. Und dann das

http://www.slate.com/articles/news_and_politics/cover_story/2016/10/was_a_server_registered_to_the_trump_organization_communicating_with_russia.html

Die gute Hillary in Bestform zeigt wie die Clntoniten mit ihren „Freunden“ und allgemein mit Liberalen, die fest an das Märchen der freien Welt glauben und wirft die Alpha-Bank als billiges Bauernopfer im Propagandakrieg unter die Räder. Nun ist die Alpha-Bank „Putin-tied“ und Mitorganisator der bösen Verschwörung Trumps mit Russland um die Wahlen zu manipulieren.

Konstantin Kagalowskij, ehem. „Yukos“-Top-Manager und nach der Verhaftung Khodorkowskijs noch einer der London-„Wirtschaftsflüchtlinge“

Alexej Uljukajew, der wohl zur Zeit keine Vorstellung braucht.

Anatolij Tschubajs, 1991 Vorsitzender der Komission für Staatseigentum, der Organisation, die massgeblich verantwortlich war für den Ausverkauf des ehem. sojetschen Grossbetriebe and die zukünftigen Oligarchen für den Bruchteil des echten Preises. 1992 stellvertretender Ministerpräsident für Wirtschafts- und Finanzpolitik. Einer DER Macher der Privatisierung in den 90ern. Bis 2008 Chef des staatlichen Monopolisten für Stromerzeugung und Transfer RAO „UES“(Unified Energy System). Ab 2008 Inhaber des Sitzes im internationalem Rat von J.P. Morgan & Co. Seit 2013 Vorstandsmitglen der amerikanischen Tri Alpha Energy Inc.. Teilnehmer der Bilderberger-Treffen. Gilt als die graue Eminenz der Liberalen in Russland und Hauptansprechpartner der Transatlantiker. Laut Aussagen einiger Eingeweihter und Beteiligter in der rusischen Politik der 90er hat er persönlich die Geldkoffer zu Larry Summers geschafft damals. Nach der Verhaftung Uljukajews hört man in Russland sehr oft die Stimmen, die meinen Tschubajs wäre eigtl. der den man da endlich aus dem Verkehr ziehen sollte. Man kann’s den Leuten nicht verdenken.

Wladimir Maschiz, einer der Authoren des sog. 500-Tage Programms der Umgestaltunf fer russischen Wirtschaft zum Kapitalismus.

Sergej Glas’jew. 1991 Stelvertretender Minister für Aussenhanndel, 1992-1993 Minister für Aussenhandel.

Nach dem Durchlesen der Liste dürfte es wohl den Meistem klar sein, dass sein Aufauchen auf dem Foto in dieser illustren Gesellschaft kein Zufall ist. Foto wirde übrigens in Österreich 1991 geschossen bei einer Konferenz bei der diese Leute bezeichnenderweise ausserhalb Russlands die radikalen „Reformen“ beschlossen die Russland die Wirren der 90er Jahre einbrachten.

Wem immer noch ncht klar ist wessen Geistes Herr Glas’jew ein Kind ist sollte das von einigen verblendeten aber nicht besonders wirtschaftsbewanderten „Patrioten“ so gepriesene Programm der Wirtschaftsentwicklung des sog. „Stolypin-Clubs“ ( https://de.wikipedia.org/wiki/Pjotr_Arkadjewitsch_Stolypin ) das von Glas’jew mitentwickelt und mitunterzeichnet wurde durchlesen. Auf Anfrage Putins wurden von verschiedenen Kräften Programme für Wirtschaftsentwicklung angefertigt und vorgestellt.

Plump zusammengefasst ist das Programm vom „Stolypin-Club“ – billiges Geld für die Banken(kommt einem doch bekannt vor) ud dann wird alles guuuuut! Kein Wunder wenn man genau recherchiert wer hinter diesem Programm steht(bzw. konkret welche Banken). Eben auch herr Glas’jew. Er ist bestimmt nicht die Lösung und nicht die Alternative.

Die wirklich alternativen Ansätze muss man woanders suchen. Und die kommen interessanterweise aus Putins weniger beleuchtetem Lager. So z.B. Andrei Beloussow zur Zeit offiziell Assistent des Präsidenten in Wirtschaftsfragen und Vorstandsvorsitzender von „Rosneft“(ja genau der!). Bezeichnenderweise weder auf dem obigen Foto zu sehen noch an irgendeiner der Regierungscliquen der 90er beteiligt.

Das war die heutige Predigt zu russischen Politik. :D


https://propagandamelder.wordpress.com/2016/11/17/propagandameldungen-vom-17-november-2016/#comment-94171